VU - Person eingeklemmt / Fhz brennt | Westschnellweg



tl_files/Allgemein/icons/uhr.png Einsatzdaten

Alarmzeit:

11.06.2016 um 1 Uhr

Einsatzort:

Westschnellweg

Ortszusatz:

AS Herrenhausen

tl_files/Allgemein/icons/car.gif Fahrzeuge

LF 16/12

LF 8/6

MTW

tl_files/Allgemein/icons/email.gif Presse

HAZ

"VU 2 PKW, 1 eingeklemmt, Fahrzeug brennt"

 

11.06.2016 - Ein schwerer Verkehrsunfall, in der heutigen Nacht auf Samstag, forderte einen Schwerverletzten. Ein PKW-Fahrer kam im Bereich der Westschnellweg-Abfahrt in Richtung Herrenhäuser Str. mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

 

Der 35 jährige Fahrer wollte offensichtlich den Westschnellweg hinter der Schwanenburgkreuzung in Richtung Norden bei der Ausfahrt in Richtung Herrenhäuser Str. verlassen. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und geriet vermutlich mit hoher Geschwindigkeit auf die dort beginnende Leitplanke. Diese wirkte dann wie eine Rampe und der Peugeot 307 wurde in die Luft geschleudert. Er zerstörte im Flug mehrere Verkehrsschilder und knickte einige Bäume ab, bis er schließlich nach ca. 40 Metern Flug wieder auf der Fahrbahn landete.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte lag das Fahrzeug auf dem Dach und der Motor war aus seiner Halterung gerissen. Der Fahrer befand sich schwer verletzt im Fahrzeug, konnte aber ohne den Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Zur weiteren Versorgung wurde er vom Rettungsdienst in das Nordstadt-Krankenhaus gebracht. Der Einsatz der Feuerwehr beschränkte sich danach auf das Abstreuen von Motoröl und anderen Betriebsstoffen, sowie das Ausleuchten der Einsatzstelle.

Durch den Unfall entstand ein Schaden von etwa 25.000,00 €. Am PKW entstand Totalschaden.

Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit 21 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen bis ca. 02:30 Uhr im Einsatz.

Quelle: Pressesprecher BF Hannover

 

Im Einsatz:


Löschzug FRW1, FF Linden, B-Dienst West, mehrere RTW, NEF und Polizei.


Zurück